Rechtmäßigkeit Online-Casinos

Rechtmäßigkeit Deutscher Online-Casinos

Glücksspiel hat ein hohes Suchtpotenzial. Online-Casino-Glücksspiele sind darüber hinaus noch bedeutend gefährlicher. Der Grund dabei ist, es kann von zuhause bequem und anonym gespielt werden. Angehörige oder Freunde erkennen somit die Spielsucht häufig erst spät. Spiele die mit realem Geld über das Internet gespielt werden, sind in Deutschland strengen Regeln unterworfen und sind nur in gewissen Ausnahmefällen als legal anzusehen.

Die notwendige Lizenz

Online-Casinos reguliert in Deutschland der Deutsche Glücksspielstaatsvertrag. Seit geraumer Zeit ist dieser Vertrag in Bearbeitung und es erscheint durchaus möglich, dass sich die momentan noch strengen Vorschriften, den legalen Online-Casinos dem europäischen Vorbild nach, nähern werden. Aber zurzeit ist die alte Gesetzeslage gültig und die stellt fest: Online-Casinos sind hierzulande normalerweise nicht legal. In Schleswig-Holstein gab es eine kurzzeitige Gesetzesänderung, die Lizenzen an deutsche Online-Casinos vergab. Diese dürfen nun rechtmäßig Glücksspiele, für den volljährigen Einwohner des Bundeslandes, anbieten. Den Rest Deutschland interpretiert man häufig noch als Grauzone. Für die nächste Instanz käme dann das EU-Recht infrage, welches schon lange reguläre Glücksspiellizenzen für Online-Casinos vergibt. Für den Spieler bedeutet das, dass sie in den genehmigten Casinos eigentlich unbedenklich spielen können.

Der seriöse Betreiber

Oftmals werden die Nutzer von illegalen Glücksspielen nicht streng genug strafrechtlich verfolgt. Aber damit ist der Spieler nicht automatisch auf der sicheren Seite. Es hat schon Fälle gegeben, wo gegen einen Spieler Anklage erhoben wurde und recht bekam. Der Spieler musste den illegalen Gewinn plus einer Geldstrafe zurückerstatten. Bedenkenlos hingegen und nicht strafrechtlich verfolgbar, ist die kostenlose Nutzung der Spielhallen mit Spielgeld. Viele Internet-Casinos stellen virtuelle Automaten mit einem speziellen Modus zur Verfügung, mit denen nur zum Zeitvertreib gespielt werden kann. Manchmal braucht man sich nicht anzumelden, also es ist keine Herausgabe von Daten erforderlich. Es gibt zwar kein richtiges Geld bzw. Preise zu gewinnen, aber dafür sind aber keine Konsequenzen zu befürchten.

Vor Betrügern sei gewarnt

Wer hingegen legal und sicher über das Internet spielen möchte, der kann rechtlich einwandfreie Online-Casinos an ein paar Merkmalen erkennen. Das wichtigste Merkmal ist, die offizielle Lizenz vom Staat zum Betreiben des Casinos. Für Deutschland ist die ausstellende Behörde das Innenministerium Schleswig-Holstein. Es existieren im europäischen und internationalen Bereich auch noch andere Behörden, die öffentliche Glücksspiel-Lizenzen an Online-Casinos mit Sitz im Ausland vergeben. Dass die angebotenen Spiele nicht manipuliert werden, dafür sorgt die staatliche Glücksspiellizenz. Ein seriöses Online-Casino zeichnet sich auch in der Software, im Spiele-Angebot, Boni und Aktionen aus. Dabei wird die Software benutzerfreundlich und realistisch aufgestellt, das hat auch für die Spiele Gültigkeit. Nicht zuletzt sind die zusätzlichen Serviceleistungen als seriös zu betrachten. Gerade die bekannten Betreiber haben normalerweise eine Telefonhotline 24 Stunden am Tag für die Probleme der Nutzer freigeschaltet. Ebenso sollte ein Live-Chat oder E-Mail-Kontakt bereit stehen. Seriöse Online-Casinos werden ihren Neukunden zunächst das Spielen mit Spielgeld anbieten. Dabei kann der Spieler die einzelnen Glücksspiele risikolos ausprobieren. Der professionelle Spieler bekommt bei namhaften Betreibern oftmals einen VIP-Betreuer an die Seite gestellt, der ebenfalls rund um die Uhr die Anliegen entgegennimmt. Es ist darauf Verlass, dass Gewinn und Verlust durch einen offiziell geprüften Zufallszahlengenerator bestimmt werden und deshalb auch reine Glückssache sind. Der unseriöse Anbieter ist dem Spieler gegenüber zu nichts verpflichtet und scheut sich auch nicht, die Gewinnchancen zu seinen Gunsten zu forcieren.